Ziegenmilchseife

Ich liebe Milchseifen, weil ihr Schaum äußerst cremig und fein ist. Verstärkt wird dieser Effekt, wenn man die Milch mit Reiskeimöl kombiniert. Allerdings arbeite ich in der Regel mit Milchpulver – es ist einfacher zu verarbeiten. Für die schokobraune Marmorierung habe ich etwas Kakoapulver in den Seifenleim gerührt.

Fettmenge: 500 g
Gesamtmenge: ca. 800 g
Seifeneigenschaften: Härte 38, Reinigung 20, Pflege 58, Schaumvolumen 20, Schaumstabilität 18


Zutaten

Öle und Fette
100 g Kokosöl • 50 g Babassuöl • 50 g Sheabutter • 100 g Avocadoöl • 50 g Aprikosenkernöl • 150 g Reiskeimöl

Lauge
168 g destilliertes Wasser • 67,1 g NaOH (für 8 % Überfettung)

Zusätze
50 g Ziegenmilchpulver • 1 TL Kakaopulver • 15 g Parfümöl Milk & Sugar


Herstellung

Bitte Sicherheitshinweise beachten!

  • Öle und Fette schmelzen, auf 30 °C abkühlen lassen
  • Im kalten Wasser NaOH lösen und auf 30 °C abkühlen lassen
  • In der Zwischenzeit Milchpulver mit etwas Wasser zu einem Brei verrühren. Kakaopulver mit etwas Öl (von der Gesamtmenge) vermischen.
  • Parfümöl mit etwas Öl (von der Gesamtmenge) verdünnen.
  • Lauge unter Rühren zu den Fetten gießen und so lange rühren, bis der Seifenleim angedickt ist.
  • Ziegenmilchpulver und Parfümöl gut untermischen.
  • Gut 2/3 des Seifenleims in eine Blockform gießen. Den Rest mit dem angerührtem Kakaopulver färben und auf den hellen Seifenleim geben. Die dunkle Masse mit einem Löffel spiralförmig unterheben.
  • Seifenform mit Folie abdecken und mind. 24-36 Std. ruhen lassen. Nicht isolieren. Nach dem Schneiden mind. 8 Wochen reifen lassen.