Squalanöl, pflanzlich

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Squalen in großen Mengen in Haifischleberöl entdeckt. Die Bezeichnung Squalen leitet sich aus dem lateinischen squalus = Haifisch oder großer Fisch ab. Es ist chemisch eine organische, ungesättigte Verbindung aus der Gruppe der Triterpene, die in allen höheren Organismen produziert wird. Squalen zählt mit ca. 12 Prozent zu den wichtigsten Bestandteilen des Hydrolipidfilms auf der Hautoberfläche und wird aus der Synthese von Cholesterin gebildet. Das hier beschriebene Squalanöl wird jedoch aus Pflanzenölen gewonnen.

Squalen ist auch in vielen Pflanzenölen als Teil der unverseifbaren Komponenten enthalten. Als ungesättigter Kohlenwasserstoff ist es jedoch sehr oxidationsempfindlich. Das aus Pflanzenölen extrahierte Squalen wird daher mittels Hydrierung modifiziert, um die Doppelbindungen zu entfernen. Dieses wird als Squalanöl im Handel angeboten. Es ist oxidationsstabil und hitzebeständig. Um die pflanzliche Herkunft zu betonen, wird es häufig auch als Phytosqualan bezeichnet. Die ölige Flüssigkeit ist klar, geruch- und farblos. Als gut spreitendes Öl verbessert es das Auftrag- und Einziehverhalten einer Emulsion sehr deutlich. Eine zu hohe Dosierung kann die Viskosität der Emulsion vermindern, wodurch die Creme weicher bleibt. Als Lipid ist es Bestandteil der Fettphase im Bereich der Pflanzenöle.

Kosmetische Wirkung
Squalanöl wird von der Haut sehr gut aufgenommen, da ihr der Stoff bekannt ist. Es erzeugt ein ausgesprochen weiches, seidiges Hautgefühl, fettet kaum und gilt als nicht hautreizend. Es wird daher auch von empfindlicher Haut ausgezeichnet vertragen. In Haarpflegeprodukten fungiert Squalanöl als Conditioner. In niedriger Dosierung bringt es Weichheit und Geschmeidigkeit ins Haar und verbessert signifikant die Nasskämmbarkeit der Haare. Squalanöl ist außerordentlich gut hautverträglich und nicht komedogen.

Squalanöl

Squalanöl

Squalane

Wirkstoff-(öl)/Hilfsstoff

öllöslich

nichttrocknend

Creme und Lotion für jede Haut, Sonnenschutzcreme, After-Sun-Lotion, spezielle Anti-Aging-Creme, Shampoo, Spülung, Haarfestiger für trockene, spröde Haare

Mit der Fettphase erhitzen oder während der Abkühlphase zugeben

1-5 %

   

 
Scroll to Top