Glycerin

Die wasserklare Flüssigkeit gehört zu den dreiwertigen Alkoholen. Aufgrund seines süßlichen Geschmacks wird Glycerin daher auch Zuckeralkohol genannt. Er bildet den Molekülkern aller Fette. Er ist sowohl in pflanzlichen als auch in tierischen Fetten zu finden. Glycerin ist in der menschlichen Haut, neben Aminosäuren, Harnstoff, Salzen u. a., Teil des hauteigenen Feuchthaltesystems. Die im Handel erhältliche klare Flüssigkeit wird sowohl synthetisch aus Propylen, einem ungesättigten Kohlenwasserstoff, als auch durch Fettverseifung hergestellt. Es handelt sich meist um 85%iges Glycerin, der Rest ist Wasser. Obwohl sich die Flüssigkeit beim Verreiben zwischen den Fingern leicht ölig anfühlt, ist sie nicht in Fetten und Ölen löslich. Mit Wasser und anderen Alkoholen dagegen kann man Glycerin in jedem beliebigen Verhältnis mischen.

Kosmetische Wirkung
Glycerin hat stark hygroskopische (wasseranziehende) Eigenschaften. Es ist daher ein ausgezeichnetes Feuchthaltemittel für Haut und Haar, das häufig in Kosmetik eingesetzt wird. Der polare Stoff ist in der Lage, Wassermoleküle an sich zu binden, sie in die Haut einzuschleusen und dort einzulagern. Einen lang anhaltenden Synergieeffekt erzielt man durch eine Kombination mit Harnstoff und anderen Hydratisierern, wie z. B. Sodium PCA, Natriumlaktat usw. Glycerinhaltige Emulsionen zeichnen sich durch eine geschmeidige Textur und eine gute Verteilbarkeit aus. In tensidhaltigen Formulierungen mindert es deren Reizwirkung und wirkt einer übermäßigen Entfettung und Austrocknung von Haut und Haaren entgegen. Wird Glycerin zu hoch dosiert, erzeugt es klebrig wirkende Cremes und Lotionen. Auch in Shampoos für fettes oder feines Haar sollte sich die Dosierung im unteren Bereich bewegen. Es neigt dazu, die Haare schwer und strähnig aussehen zu lassen.


INCI: Glycerol

Funktion: Wirkstoff/Hydratisierer

Verwendung: In allen kosmetischen Formulierungen als Feuchthaltemittel, z. B. Duschgel, Shampoo, Körper- und Gesichtscreme, Haarfestiger und Haarspray

Verarbeitung: Es kann mit heißem oder kaltem Wasser gemischt werden.

Dosierung: Haut- und Haarpflege 1-5 %, Hautreinigung bis 10 %, Shampoo 1-3 %

Für Naturkosmetik:


Rezepte mit Glycerin

Avocadocreme

Wildrosencreme

Deodorant24

Handcreme

Creme-Haarspülung