Xyliance

Der nichtionische O/W-Emulgator basiert auf pflanzlichen Rohstoffen. Xyliance ist uneingeschränkt für naturkosmetische Formulierungen geeignet. Der hydrophile Teil wird aus verschiedenen Zuckern von Weizenstroh gewonnen. Die Basis für den lipophilen Teil bildet Cetearylalkohol. Cetearylalkohol ist ein Gemisch aus Cetylalkohol und Stearylalkohol. Dieser wird aus Palmitin- und Stearinsäure von Palmöl gewonnen. Cetearylalkohol erhöht die Stabilität von Emulsionen, verfeinert die Textur und erzeugt ein weiches, glattes Hautgefühl. Xyliance kommt als gelbe, wachsige Schuppen in den Handel. Er schmilzt in der Fettphase bei 60 bis 70 °C und erzeugt reine O/W-Emulsionen.

Xyliance ist ein leicht zu verarbeitender Emulgator für Cremes und Lotionen, die sich im Fettphasenbereich zwischen 20 und 40 Prozent bewegen. Der Emulgator toleriert pH-Wert-Schwankungen recht gut und ist auch bei geringen Salzzugaben stabil. Mit der Dosierung von weiteren Konsistenzgebern kann man im unteren Bereich bleiben, denn Xyliance bringt bereits einen Teil Fettalkohole mit. Pflanzenbutter kann jedoch immer, wenn gewünscht, in Rezepturen eingeplant werden.

Kosmetische Wirkung

Emulsionen mit Xyliance zeichnen sich durch ihre cremig-softe Konsistenz aus. Sie ziehen sehr gut ein, fetten nicht nach und erzeugen ein angenehm leichtes Hautgefühl. Diese Eigenschaften prädestinieren Xyliance als perfekten Emulgator für Hand- und Fußcremes sowie für Gesichtscremes bei normaler, junger Haut und Mischhaut. Frisch hergestellte Cremes sind zunächst noch relativ weich. Sie benötigen etwa 24 Stunden, um ihre endgültige Konsistenz zu erreichen.

Xyliance

Xyliance

Cetearyl Wheat Straw Glycerides (and) Cetearyl Alcohol

O/W-Emulgator

Für Lotion mit 20 % Fettphase, Creme mit 25-40 % Fettphase; Creme und Lotion für normale Haut, Mischhaut, leicht fettende Haut, Hand- und Fußcremes

Lotion 16 % der Fettphase, Creme 18-19 % der Fettphase

Mit der Fettphase schmelzen, auf ca. 70 °C erhitzen, unter Rühren die heiße (70 °C) Wasserphase in die Fettphase gießen, emulgieren; auch die One-Pot-Methode ist möglich

Scroll to Top