TegoCare CG90

Der nichtionische, PEG-freie O/W-Emulgator setzt sich aus d-Glucopyranose und C16 bis C18 Alkylglucoside zusammen. Der hydrophile Teil des Emulgatorsystems wird aus Glucose gewonnen, der lipophile Teil aus Kokosfettsäuren. Tego Care CG 90 kommt als weiße, wachsartige Pellets in den Handel. Sie schmelzen bei ca. 80 °C. Der Emulgator ist für Cremes von 25 bis 35 Prozent Fettphase und für Lotionen von 10 bis 25 Prozent Fettphase geeignet.

Tego Care CG 90 bringt von sich aus keine Konsistenz mit, daher ist er auch für sprühbare Emulsionen mit niedrigem Fettgehalt (10 bis 15 Prozent) ein ausgezeichneter Emulgator. TegoCare CG 90 wird mit 1 bis 1,5 Prozent auf die Gesamtformulierung sehr niedrig dosiert. Er ist daher ein äußerst interessanter Emulgator für moderne Kosmetika.

Für Cremes und Lotionen sind Konsistenzgeber zur Viskositätserhöhung immer erforderlich. Für die Wasserphase eignen sich Gelbildner wie Xanthan oder Cellulose. Zur Stabilisierung der Fettphase sind neben Pflanzenbutter auch 0,5 bis 1 Prozent Fettalkohole oder Wachse sinnvoll. Für Creme-Konsistenz müssen Fettalkohole und Wachse höher als üblich dosiert werden.

Tego Care CG 90 wird anders als gewohnt verarbeitet. Er wird immer in der Wasserphase auf 80 °C erhitzt und geschmolzen. Die Pellets werden erst durchscheinend wachsig und lösen sich dann unter Flöckchenbildung auf. Anschließend wird die 80 °C heiße Fettphase unter Rühren mit einem Mixer dazugegeben. Tego Care CG 90 toleriert aber auch die One-Pot-Methode sehr gut (Fett- und Wasserphase auf 80 °C erhitzen, ohne Rühren zusammengießen und dann emulgieren).

Emulsionen mit Tego Care CG 90 sind stabil bei Temperaturschwankungen sowie bei Salzzugaben. Er mag es allerdings nicht, wenn vor der Homogenisierung Gelbildner hinzukommen. Dies stört die Bildung einer stabilen Emulsion. Xanthan oder Cellulose kann problemlos nach der Emulsionsbildung bei laufendem Mixer eingestreut werden. Mein Tipp: Stellen Sie ein Wirkstoff-Premix aus einer kleinen Menge Wasser und den Wirkstoffen her und geben den Gelbildner dort hinein. Rühren Sie dann die abgekühlte Emulsion in dieses Gel. Sie erhalten dadurch eine exzellente Konsistenz.

Kosmetische Wirkung

Tego Care CG 90 erzeugt sehr leichte Emulsionen, die nicht nachfetten und auch keinen Fettglanz hinterlassen. Beim Verreiben weißeln sie nicht, ziehen schnell ein und hinterlassen ein seidiges Hautgefühl. Der Emulgator gilt auch bei empfindlicher Haut als gut verträglich, nicht irritierend und nicht komedogen.

Meines Wissens wird die Produktion dieses Emulgator demnächst eingestellt. Aufgrund seiner Zusammensetzung kann er nicht grundsätzlich ausgetauscht werden. Aber für einige Produkte gibt es dennoch einen guten Ersatz: Montanov 82.

Rezept mit TegoCare CG 90

Pflegendes Bodyspray Mediterraneo

TegoCare CG90

Tego Care

Cetearyl Glucoside

O/W-Emulgator

Lotion 10-25 % Fettphase, Creme 25-35 % Fettphase, sprühbare Emulsion 10-15 % Fettphase, Sonnenschutzlotion und –spray für jede Haut

Sprühlotion und Lotion 1 %, Creme 1-1,5 % bezogen auf die Gesamtmenge

In der heißen Wasserphase schmelzen, beide Phasen auf ca. 80 °C erhitzen, Wasserphase mit dem Emulgator kurz mixen und dann unter Rühren die heiße Fettphase zugießen, emulgieren oder mit der One-Pot-Methode verarbeiten

Scroll to Top