Kosmetikwirkstoffe

Kosmetische Wirkstoffe

Kosmetische Wirkstoffe wirken pflegend, desinfizierend, kühlend und schützend auf der Hautoberfläche. Sie schützen, pflegen und befeuchten die Hornschicht. In der Dermis können sie den Stoffwechsel der Oberhautzellen anregen, die Durchblutung steigern sowie die Schweiß- und Talgdrüsentätigkeit regulieren. Sie wirken also hauptsächlich an der Hautoberfläche und der Epidermis (Oberhaut).

Kosmetische Wirkstoffe lassen sich in verschiedene Untergruppen einteilen. Die wichtigsten sind Feuchthaltemittel, Lichtschutzfilter, Abrasivstoffe (Peelingsubstanzen), Filmbildner (Proteine), Vitamine, Antischuppenmittel, desodorierende Stoffe sowie antibakteriell wirkende Substanzen. Lesen Sie den Beitrag Kosmetikwirkstoffe – Definition und Wirkung


Aloevera
Es gibt ca. 300 verschiedene Aloevera-Arten. Kosmetisch genutzt wird nur die Aloe barbadensis Miller. Die ursprüngliche Heimat sind die Kanarischen Inseln, heute jedoch wird die Aloe auch in anderen Trockengebieten kultiviert, z. B. in Afrika, ... Beitrag lesen
Alpha-Bisabolol
Es handelt sich um einen Sesquiterpenalkohol, der in vielen ätherischen Ölen vorkommt. Er ist auch mit bis zu 50 Prozent als Hauptwirkstoff in der Deutschen Kamille enthalten. Natürliches Alpha-Bisabolol wird aus der Deutschen Kamille sowie ... Beitrag lesen
Amaze XT
Bei diesem beigefarbenes, frei fließendes Pulver handelt sich um ein modifiziertes Xanthan. Die Ausgangsmaterialien sind Maisglucosesirup und Sojaprotein. Unter Einsatz des Bakteriums Xanthomonas campestris wird Xanthan gebildet. Anschließend durchläuft das Pulver ein Wärmebehandlungsverfahren, das die ... Beitrag lesen
Ätherische Öle
Die Duftstoffe der Naturkosmetik Ätherische Öle sind komplexe natürliche Stoffgemische, die der Pflanze ihren unverwechselbaren Duft verleihen. Jedes ätherische Öl hat unterschiedlich zusammengesetzte Hauptbestandteile sowie Nebenkomponenten, die eine Synergie mit dem Hauptwirkstoff eingehen. Diese Duftstoffe ... Beitrag lesen
Avocadin
Avocadoöl enthält einen hohen Gehalt an unverseifbaren Anteilen, die in der Hautpflege sehr wertvoll sind. Diese können extrahiert werden und kommen als  gelbliche, weiche und pastöse Masse unter der Bezeichnung Avocadin in den Handel. Sie ... Beitrag lesen
Carotinöl | Karottenöl
Das tieforangefarbene Carotinöl ist eine Lösung von ca. 0,3 % Beta-Carotin in Sonnenblumenöl, die mit Vitamin E stabilisiert ist. Beta-Carotin ist die Vorstufe von Vitamin A, es wird deshalb auch als Provitamin A bezeichnet. Carotine ... Beitrag lesen
D-Panthenol
Der synthetisch hergestellte Rohstoff ist in seiner Reinform eine sehr zähe Masse. Das Produkt, das wir unter der Bezeichnung D-Panthenol kaufen können, wird mit 25 Prozent destilliertem Wasser verdünnt, damit es leichter in der Handhabung ... Beitrag lesen
Dermosoft Decalact Deo | Smell Free
Die klare, bernsteinfarbene, dickflüssige Substanz wird aus mittelkettigen Fettsäuren, Milchsäure, Zitronensäureester und Salbeiöl hergestellt. Dermosoft Decalact Deo enthält keine Konservierungsstoffe oder andere problematische Zusätze. Der Stoff ist öllöslich, von pH 4 bis 7,5 stabil und ... Beitrag lesen
Dermosoft GMCY
Die Ausgangsmaterialien, aus denen Dermosoft GMCY hergestellt wird, stammen aus pflanzlichen Quellen. Es handelt sich um ein Monoester von Glycerin mit Caprylsäure. Monoester werden auch als Co-Emulgatoren und Tenside eingesetzt. Ähnliche Verbindungen finden wir bspw ... Beitrag lesen
Ectoin
Es handelt sich um ein weißes, kristallines Pulver, das biotechnisch aus extremophilen Mikroorganismen hergestellt wird. Sie sind die älteste Lebensform auf der Erde und können selbst unter extremsten Bedingungen überleben. Sie leben z. B. im ... Beitrag lesen
Wird geladen...