Pflanzenöle

Pflanzenöle

Die wichtigste Komponente einer guten Hautcreme sind Pflanzenöle. Sie sind unserem Hautfett ähnlich und können deshalb sehr gut von der Haut aufgenommen und verarbeitet werden. Sie sind jedoch so unterschiedlich, wie die Pflanzen, aus denen sie gewonnen werden. Pflanzenöle unterscheiden sich in ihrer Fettsäurezusammensetzung, den Fettbegleitstoffen, ihren Eigenschaften, ihrer Wirkung und auch dem Gefühl, das sie auf der Haut hinterlassen. Einige fetten die Haut nachhaltig, andere ziehen sehr rasch ein, ohne aufzuliegen. Durch geschickte Kombination verschiedener Pflanzenöle kann man für jede Haut optimale Cremes herstellen. Erfahren Sie mehr über Pflanzenöle in der Hautpflege

Sesamöl

Die Sesampflanze zählt zu den ältesten kultivierten Ölpflanzen. Die Hauptanbaugebiete sind heute China, Indien, Ägypten und Mexiko. Die einjährige Pflanze kann bis zu 120 Zentimeter hoch werden. Sie bringt etwa 3 Zentimeter lange Früchte hervor, die jeweils 80 bis 100 Samen enthalten. Die Ernte erfolgt meist von Hand, da die

weiterlesen »

Sojaöl

Die Sojabohne ist eine Hülsenfrucht. Ihre ursprüngliche Heimat liegt in Südostasien. Die heutigen Hauptanbaugebiete liegen in den USA mit einer Ernte von über 70 Mio. Tonnen pro Jahr. Auch in Brasilien, Argentinien und China findet man große Anbauflächen. Die Sojabohne ist eine einjährige Pflanze mit einer Wuchshöhe von etwa einem

weiterlesen »

Traubenkernöl

Die Weinrebe wird in zwei Subspezies unterschieden. Die Vitis silvestris – die Wildrebe und die Vitis vinifera – die Kulturrebe. Während die Wildrebe nur noch selten zu finden ist, wird die Kultur- oder Edelrebe in sonnigen Gegenden in Weinbergen oder Weingärten angebaut. Aus den kleinen, hartschaligen Samen wird ein wertvolles,

weiterlesen »

Weizenkeimöl

Weizen zählt zur Pflanzenfamilie der Süßgräser. Seine ursprüngliche Heimat ist wahrscheinlich Nordpersien. Die relativ anspruchslose Pflanze gedeiht in den gemäßigten Zonen fast überall auf der Welt. In den goldgelben bis bräunlichen, eiförmigen Körnern befinden sich die Keimlinge. Diese enthalten etwa 7 bis 12 Prozent fettes Öl. Weizenkeimöl ist eigentlich ein

weiterlesen »

Wildrosenöl | Hagebuttenkernöl

In den letzten Jahren hat sich für dieses Öl die Bezeichnung »Wildrosenöl« durchgesetzt, obwohl es kein Rosenöl im engeren Sinne ist. Denn es wird nicht aus den Blüten der Wildrose, sondern aus deren Fruchtkernen, den Hagebuttenkernen, gewonnen. Zur Ölgewinnung verwendet man meist die Fruchtsamen der Hundsrose (Rosa canina) oder der

weiterlesen »
Scroll to Top