Pflanzenöle

Pflanzenöle

Die wichtigste Komponente einer guten Hautcreme sind Pflanzenöle. Sie sind unserem Hautfett ähnlich und können deshalb sehr gut von der Haut aufgenommen und verarbeitet werden. Sie sind jedoch so unterschiedlich, wie die Pflanzen, aus denen sie gewonnen werden. Pflanzenöle unterscheiden sich in ihrer Fettsäurezusammensetzung, den Fettbegleitstoffen, ihren Eigenschaften, ihrer Wirkung und auch dem Gefühl, das sie auf der Haut hinterlassen. Einige fetten die Haut nachhaltig, andere ziehen sehr rasch ein, ohne aufzuliegen. Durch geschickte Kombination verschiedener Pflanzenöle kann man für jede Haut optimale Cremes herstellen. Erfahren Sie mehr über Pflanzenöle in der Hautpflege

Aprikosenkernöl

Die Aprikose stammt ursprünglich aus der Mongolei und China, wird heute jedoch auch in Südeuropa kultiviert. Das Aprikosenkernöl ist dem Mandel- und Pfirsichkernöl ähnlich, Aprikosen gehören zur Familie der Rosengewächse. Aus den Kernen der Aprikosen wird ein goldgelbes, mittelviskoses Öl mit feinem Marzipanduft gewonnen. Das raffinierte Öl ist deutlich heller,

weiterlesen »

Arganöl

Die Arganie ist in Marokko zu Hause. Der Baum wächst nur sehr langsam und kann eine Höhe von bis zu zehn Metern und einen Umfang von bis zu fünfzehn Metern erreichen. Aus den grünen, ovalen Fruchtkernen, die Ähnlichkeit mit Oliven haben, wird ein gelbliches Öl gewonnen. Es duftet nussig-herb bis

weiterlesen »

Avocadoöl

Die Avocado stammt ursprünglich aus Zentralamerika und wird heute vorwiegend im Mittelmeerraum, im Süden der USA und im südlichen Afrika kultiviert. Avocadoöl wird aus der reifen Frucht durch Kaltpressung gewonnen. Es ist dunkelgrün und etwas dickflüssig. Der Geruch ist charakteristisch und sehr dominant. Auffällig sind der hohe Palmitoleinsäuregehalt sowie der

weiterlesen »

Babassuöl

Babassu ist eine Palmenart, die in Brasilien beheimatet ist. Sie gehört zur botanischen Familie der Arecaceae (Palmengewächse). Die Nüsse sind ca. zwölf Zentimeter lang und enthalten ca. 50 Prozent Öl. Durch mechanisches Auspressen wird ein goldgelbes Öl gewonnen, dessen intensiv vanillartiger Duft an frischgebackene Krapfen erinnert. Kalt gepresstes Babassuöl ist

weiterlesen »

Dermofeel sensolv | Dermofeel Öl

Dermofeel sensolv ist ein aus natürlichen Basisstoffen synthetisch hergestelltes Esteröl. Isoamyl Laurate, auch Laurinsäure-Isoamylester genannt, ist ein Ester des Isoamylalkohols mit Laurinsäure. Isoamylalkohol ist eine organische Verbindung aus der Gruppe der Alkohole. Er wird durch den Abbau der Aminosäure Leucin durch Vergärung mit Hefen gebildet. Laurinsäure ist eine gesättigte Fettsäure,

weiterlesen »

Granatapfelsamenöl

Die ursprüngliche Heimat des Granatapfelbaumes ist das südwestliche Asien, vorwiegend der Iran und Afghanistan. Heute reichen seine Verbreitungsgebiete vom Mittelmeerraum über Vorderasien, Südafrika, China, Australien und Südamerika. Der Granatapfelbaum ist recht klein mit seiner maximalen Wuchshöhe von etwa fünf Metern. Die Frucht ist eine kugelige, bis zu 12 Zentimeter große

weiterlesen »

Hanföl

Hanf ist die älteste Nutzpflanze der Welt. Sie stammt ursprünglich aus China und wird heute überall in warmen bis gemäßigten Zonen kultiviert. Es gibt zwei Cannabis-Unterarten: Cannabis sativa ssp. indica und Cannabis sativa ssp. sativa. Zur Ölgewinnung werden die Samen schonend gepresst. Beim handelsüblichen Hanföl beträgt der Gehalt an dem

weiterlesen »

Jojobaöl

Jojoba ist ein Strauch, der in Halbwüsten und Wüsten wächst, er ist in Mexiko, Kalifornien und dem Gebiet der Sonorawüste beheimatet. Aus den Samen (Nüsse) wird ein goldgelbes, flüssiges Wachs gepresst, das bei niedrigen Temperaturen (< 7 °C) fest wird. Jojoba besteht nicht aus Triglyceriden, sondern aus Estern langkettiger Fettsäuren

weiterlesen »

Kokosöl

Die Kokospalme wächst vorwiegend rund um den Äquator (Philippinen, Indonesien, Indien). Sie braucht mindestens 20 °C Lufttemperatur, um zu blühen. Aus dem getrockneten Fruchtfleisch (Kopra) der Nüsse wird das helle, dünnflüssige Kokosöl gepresst. Das unraffinierte Öl duftet intensiv nach Kokos, während das raffinierte relativ geruchsneutral ist. In seiner Heimat ist

weiterlesen »

Macadamianussöl

Die Macadamianuss gehört zur botanischen Familie der Silberbaumgewächse und stammt ursprünglich aus den Regenwäldern von Queensland im Osten Australiens. Die Hauptanbaugebiete sind neben Australien auch Hawaii, Neuseeland, Südafrika, Malawi, Kenia, Brasilien und Kalifornien. Die Macadamianuss wird häufig auch »Queenslandnuss« oder »Königsnuss« genannt. Die hellen, relativ großen Nüsse sind von einer

weiterlesen »

Mandelöl

Der Mandelbaum gehört zu Familie der Rosengewächse und stammt ursprünglich aus den subtropischen Gebieten Chinas. Heute findet man große Mandelbaumkulturen vor allem in Kalifornien und Spanien. Auf den Anbauflächen Kaliforniens werden ausschließlich süße Mandeln geerntet, während im Mittelmeerraum die Bäume sowohl süße als auch bittere Mandeln tragen. Da Bittermandeln hochgiftige

weiterlesen »

Marulaöl

Der stattliche, bis zu 20 Meter hohe Baum ist hauptsächlich in den warmen, frostfreien Regionen Afrikas verbreitet. Er gehört zur Familie der Sumachgewächse. Seine Blütezeit ist zwischen April und Juni. Ein einziger Baum kann bis zu zwei Tonnen pflaumenähnliche Früchte pro Jahr hervorbringen. Sie zählen zu den Steinfrüchten. Das Fruchtfleisch

weiterlesen »

Nachtkerzenöl

Die Nachtkerze stammt ursprünglich aus dem südlichen Nordamerika und Mexiko. Heute wird sie in über 20 Ländern kultiviert. Die relativ anspruchslose Pflanze öffnet ihre gelben Blüten erst am Abend und wird von nachtaktiven Insekten bestäubt. Die dunkelgrau bis braunschwarz gefärbten Samen enthalten ca. 15 bis 20 Prozent Öl, das durch

weiterlesen »

Olivenöl

Der Olivenbaum gehört zur Familie der Ölbaumgewächse. Schon 3000 v. Chr. wurde er als Kulturpflanze angebaut. Die heutigen Anbaugebiete liegen zwischen dem 30. und 45. Breitengrad. Charakteristisch für den Olivenbaum sind der knorrige, zerfurchte Stamm und die ausladende, silbrig schimmernde Blattkrone. Der Baum wächst nur sehr langsam und bringt erst

weiterlesen »

Reiskeimöl

Die Reispflanze gehört zur Familie der Süßgräser. Sie ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Über 90 Prozent der Welt-Reisernte stammt heute aus Asien. Anbaugebiete in Europa findet man in Italien in der Po-Ebene, in Spanien und Portugal. Reiskeimöl wird aus den Keimlingen bzw. aus den Randschichten des Reiskorns meist

weiterlesen »

Sanddornöl

Der Sanddorn ist ein Ölweidengewächs, das vor allem von den Pyrenäen über die Alpen bis Tibet verbreitet ist. Der dornige Strauch kann bis zu 3,5 Meter hoch werden und bringt leuchtend orangefarbige Steinbeeren hervor. Die Beeren liefern unterschiedliche Öle, die sich auch in ihrer Zusammensetzung deutlich voneinander unterscheiden: das Fruchtfleischöl,

weiterlesen »

Sesamöl

Die Sesampflanze zählt zu den ältesten kultivierten Ölpflanzen. Die Hauptanbaugebiete sind heute China, Indien, Ägypten und Mexiko. Die einjährige Pflanze kann bis zu 120 Zentimeter hoch werden. Sie bringt etwa 3 Zentimeter lange Früchte hervor, die jeweils 80 bis 100 Samen enthalten. Die Ernte erfolgt meist von Hand, da die

weiterlesen »

Sojaöl

Die Sojabohne ist eine Hülsenfrucht. Ihre ursprüngliche Heimat liegt in Südostasien. Die heutigen Hauptanbaugebiete liegen in den USA mit einer Ernte von über 70 Mio. Tonnen pro Jahr. Auch in Brasilien, Argentinien und China findet man große Anbauflächen. Die Sojabohne ist eine einjährige Pflanze mit einer Wuchshöhe von etwa einem

weiterlesen »

Traubenkernöl

Die Weinrebe wird in zwei Subspezies unterschieden. Die Vitis silvestris – die Wildrebe und die Vitis vinifera – die Kulturrebe. Während die Wildrebe nur noch selten zu finden ist, wird die Kultur- oder Edelrebe in sonnigen Gegenden in Weinbergen oder Weingärten angebaut. Aus den kleinen, hartschaligen Samen wird ein wertvolles,

weiterlesen »

Weizenkeimöl

Weizen zählt zur Pflanzenfamilie der Süßgräser. Seine ursprüngliche Heimat ist wahrscheinlich Nordpersien. Die relativ anspruchslose Pflanze gedeiht in den gemäßigten Zonen fast überall auf der Welt. In den goldgelben bis bräunlichen, eiförmigen Körnern befinden sich die Keimlinge. Diese enthalten etwa 7 bis 12 Prozent fettes Öl. Weizenkeimöl ist eigentlich ein

weiterlesen »

Wildrosenöl | Hagebuttenkernöl

In den letzten Jahren hat sich für dieses Öl die Bezeichnung »Wildrosenöl« durchgesetzt, obwohl es kein Rosenöl im engeren Sinne ist. Denn es wird nicht aus den Blüten der Wildrose, sondern aus deren Fruchtkernen, den Hagebuttenkernen, gewonnen. Zur Ölgewinnung verwendet man meist die Fruchtsamen der Hundsrose (Rosa canina) oder der

weiterlesen »
Scroll to Top