Konservierungsstoffe

Konservierungsstoffe

Konservierungsstoffe sind Substanzen, die mikrobistatisch (wachstumshemmend) oder mikrobizid (keimtötend) wirken. Aufgrund ihrer chemischen Struktur sind sie in der Lage, sich an den Zellwänden der Mikroorganismen anzulagern und so deren Nahrungszufuhr zu blockieren. Einige dieser Stoffe können auch in die Zellwände eindringen und wichtige Stoffwechselvorgänge der Bakterien zerstören.

Warum selbst gemachte Kosmetik sorgfältig konserviert werden muss, erfahren Sie im Beitrag Mikroorganismen – Einblicke in die Mikrobiologie. Der Beitrag Natürlich konservieren – Geeignete Konservierungsmittel könnte für Sie interessant sein, wenn Sie auf synthetische Konservierungsstoffe verzichten möchten.


Dermosoft 1388 eco
Der multifunktionale Rohstoff wird vorwiegend als Konservierungsstoff eingesetzt, weißt aber weitere interessante Eigenschaften auf. Er ist Ecocert zertifiziert und für Naturkosmetik zugelassen. Lt. EU-Kosmetikverordnung zählt er aber nicht zu den klassischen Konservierungsmitteln. Produkte, die mit ... Beitrag lesen
Dermosoft GMCY
Die Ausgangsmaterialien, aus denen Dermosoft GMCY hergestellt wird, stammen aus pflanzlichen Quellen. Es handelt sich um ein Monoester von Glycerin mit Caprylsäure. Monoester werden auch als Co-Emulgatoren und Tenside eingesetzt. Ähnliche Verbindungen finden wir bspw ... Beitrag lesen
Kaliumsorbat
Der Konservierungsstoff wird durch chemische Veränderung aus Sorbinsäure hergestellt. Das durch die Modifizierung entstandene Kaliumsalz nennt man Sorbat. Die Sorbinsäure ist eine ungesättigte Fettsäure, die in der Natur in der Vogelbeere (Eberesche) zu finden ist ... Beitrag lesen
Rokonsal BSB-N
Die klare, hochviskose Flüssigkeit besteht aus den Komponenten Benzylalkohol, Benzoesäure, Sorbinsäure und Glycerin. Die vier Einzelsubstanzen sind vom BDIH für Naturkosmetik zugelassen. Diese Wirkstoffkombination hemmt das Wachstum von grampositiven und gramnegativen Bakterien sowie von Hefen ... Beitrag lesen
Weingeist
Die wasserklare, farblose Flüssigkeit ist ein einwertiger Alkohol. Er weist den charakteristischen, scharf-würzigen Geruch auf. Weingeist ist hygroskopisch (feuchtigkeitsanziehend), leicht entzündlich und verdunstet sehr schnell. Weingeist gewinnt man auf zwei verschiedenen Wegen. Für industrielle Zwecke ... Beitrag lesen


 

Scroll to Top